Eine Nachricht von Tony Robbins

Heute habe ich eine Nachricht von Tony Robbins erhalten. Eine etwas andere Aufforderung zu grenzenlosem Leben in besonderen Zeiten! Doch lies selbst:

Zu sagen, dass wir in unsicheren Zeiten leben, ist eine massive Untertreibung. Ich bin gesegnet, seit 60 Jahren auf dieser Erde zu sein, vom Vietnamkrieg über den 11. September bis zur globalen Finanzkrise. Ich habe Zeiten des gewaltigen Wandels und der Unruhe in der Welt zu verschiedenen Zeitpunkten in der Geschichte unserer Gesellschaft erlebt, als niemand vorhersagen konnte, was als Nächstes passieren würde.

Aber das Ausmass an Angst und Unsicherheit, das wir derzeit erleben, ist beispiellos. Ich sehe es in den Gesichtern der Menschen, ich höre es in ihren Stimmen, und jetzt, wo wir alle zu Hause sind, mit wenig wirklicher Verbindung zueinander, erlebe ich es in den sozialen Medien. Wir haben Angst davor, verletzt zu werden, wir haben Angst um die Wirtschaft, wir haben Angst davor, nicht die Kontrolle zu haben, und jetzt haben wir sogar Angst voreinander.

Verstehe mich nicht falsch, Angst ist ein natürlicher menschlicher Instinkt. Es ist unser 2 Millionen Jahre altes Gehirn, das dazu bestimmt ist, uns jedem Augenblick um des Überlebens willen zu schützen. Es sucht immer nach dem, was gefährlich ist, damit man kämpfen, vor einer Bedrohung weglaufen oder in Schockstarre verfallen kann. Aber wenn Du jedes Mal, wenn Du Angst oder Schmerzen hast, eines dieser drei Dinge tust, wirst Du ständig kämpfen, weglaufen oder anhalten und Dein Leben auf Eis legen. Und das ist keine Art zu leben.

Sieh, jeden Tag fahren wir Strassen entlang, auf denen nichts als eine Trennlinie zu sehen ist, die Dich von Autos trennt, die mit 100 Kilometer pro Stunde frontal auf Dich zurasen. Du weisst, dass jeden Tag Menschen diese Linie überfahren. Sie töten unschuldige Menschen wie Dich, die ihnen entgegen kommen.

Und Du weisst auch, dass ein gewisser Prozentsatz dieser Fahrer betrunken ist. Du weisst ebenfalls, dass einige von ihnen SMS schreiben. Einige schlafen ein. Das sind Fakten. Jeden Tag passiert das auf der ganzen Welt. Tatsächlich werden jedes Jahr weltweit 1,4 Millionen Menschen bei Autounfällen getötet. Das sind mehr als 3.200 pro Tag.

Und trotzdem steigen wir immer noch in unsere Autos und fahren. Und warum? Wegen eines anderen Wortes, das 100 Mal stärker ist als die Angst. GLAUBE.

Glaube wird nicht gelernt, sondern ist etwas, mit dem wir geboren werden. Glaube ist das, was uns durch Zeiten der Angst und Unsicherheit treibt. Er ist mächtiger als jede Emotion, sogar die Angst. Wenn die Hölle losbricht, gibt er uns die Fähigkeit, unsere Mitte zu finden, uns selbst und anderen zu helfen, Antworten zu finden, einen höheren Sinn inmitten unseres Schmerzes und trotz unserer Angst zu finden. Und wenn man eine Führungspersönlichkeit ist, nimmt man diese Gewissheit und überträgt sie auf andere, denn die menschliche Überzeugung hat eine virale Wirkung und wird sich ausbreiten. Sie bringen durch die Kraft Ihres Glaubens unerschütterliche Gewissheit in chaotische Umgebungen.

Glaube ist das Wissen, dass wir in unserem Kern mehr sind als alles, was uns jemals begegnen wird, und dass wir mit allem umgehen können, was das Leben uns bringt. Das haben wir immer getan und werden wir immer tun. Das ist die Macht der menschlichen Rasse.

Der Mensch unterscheidet sich von anderen Spezies dadurch, dass er die Fähigkeit besitzt, sein Verhalten zu kontrollieren, sich selbst zu trainieren, um emotional fit zu sein und eine innere Stärke, eine Psychologie der Belastbarkeit zu schaffen. Ein Misserfolg bedeutet nicht, dass wir aufhören, es zu versuchen. Tiere haben das nicht! Jeder, der schon einmal einen Hund trainiert hat, weiss das. Sie erleben einen, vielleicht zwei „Misserfolge“ und haben ihre Lektion gelernt, sie werden es nicht mehr versuchen. Wir sind das Gegenteil; wir sind ewige Optimisten. Wir scheitern, und dann versuchen wir es wieder.

Schauen Sie sich nur einige der erfolgreichsten Unternehmen der Welt von heute an. Die meisten ihrer Gründer und Führungskräfte haben massive Misserfolge – viele Male – erlebt, bevor sie erfolgreich waren. Denken Sie an einige der glücklichsten, innigstem verbunden Paare, die Du kennst. Wahrscheinlich hat jedes von ihnen in der Vergangenheit in seinen Beziehungen „versagt“, aber haben sie aufgegeben? Nein. Sie lernten, passten sich an, wuchsen und fingen neu an.

Das schöne Geschenk des Menschseins ist, dass wir als Spezies widerstandsfähig sind. Wir sind von Natur aus anpassungsfähig. Dies wird nicht die einzige Krise sein, die diese Welt jemals durchmachen wird, und es wird nicht die einzige Krise sein, die jeder von uns durchmacht, und es wird sicherlich nicht die einzige Krise sein, die jeder von denen, die wir lieben, jemals durchmachen wird. Die Menschen werden nicht davon geprägt, wie die Dinge laufen, wenn es gut läuft; das Leben der Menschen wird von den schwierigsten Zeiten geprägt.

Wir haben einen Einfallsreichtum in uns, der uns sagt, dass, egal was im Leben passiert, ich bin größer ist als alles, was mir oder jemandem, den ich liebe, jemals passieren könnte. Kein Problem ist dauerhaft, und nichts, was passiert, ist allgegenwärtig.

Das Leben ist sowohl Schmerz als auch Vergnügen, sowohl Gelegenheit als auch Herausforderung, sowohl Geburt als auch Tod. Es gibt für alles eine Zeit und die richtige Zeit und es liegt nicht an uns, zu entscheiden, was die richtige Zeit ist oder in welcher Zeit wir sein sollten. Es ist unsere Aufgabe, die Zeit, in der wir leben, anzunehmen.

Im der derzeitigen unangenehmen Situation fühlt es sich doch sehr nach Winter an, nicht wahr? Alle sind in ihren Häusern isoliert und versuchen, sich vor der Kälte zu schützen und warm zu bleiben. Und für viele Menschen ist es die Zeit der Langeweile. Schulen und Restaurants sind geschlossen, gesellschaftliche Veranstaltungen werden abgesagt, Büroangestellte sind ans Haus gefesselt, und für diejenigen, die draussen in der Welt unterwegs sind, wie Mitarbeiter des Gesundheitswesens, herrscht ein Gefühl der Angst, der gefährlichen Exposition.

Aber wie der Nobelpreisträger Albert Camus einmal sagte: „Im tiefen Winter habe ich endlich gelernt, dass in mir ein unbesiegbarer Sommer steckt.“

Der Winter dauert nicht ewig. Der Frühling folgt immer. Wir werden wieder in das normale Leben zurückkehren, wie wir es seit Jahrhunderten immer tun, wie wir es schon immer getan haben. Und wenn wir das tun, wirst Du darauf vorbereitet sein? Bist Du für zukünftige Herausforderungen ausgebildet? Ich sage immer: Das Zusammentreffen von Vorbereitung und Gelegenheit bringt das Ergebnis hervor, das wir Glück nennen. In jeder Krise liegt eine Chance. Menschen, die erfolgreich sind, haben kein Glück; sie sind nur auf die Chancen vorbereitet, die sich ihnen bieten. Antizipation ist Macht.

Was wirst Du also in diesem Winter tun? Wirst Du Dich gelangweilt zurücklehnen? Oder wirst Du Dich vielleicht aus dieser Langeweile heraus zu den ängstlichen Menschenmengen gesellen, die Bedeutung und Risiko der Situation so weit vergrößern, dass es nur noch den schlimmsten Fall gibt? Wirst Du Dich selbst entmachtende Emotionen erzeugen und Dich selbst und andere runterziehen? Oder wirst Du Deine Ängste disziplinieren, an der Tür Deines Verstandes Wache halten, Dich der Herausforderung stellen, die vor uns liegt, und Glaubenssätze annehmen, die Dich (für die Zukunft) befähigen?

Unabhängig davon, was um Dich herum geschieht, gibt es einen Teil von Dir, der stark ist. Aktiviere diesen Teil von Dir. Der Teil von Dir, der hungrig ist. Der Teil von Dir, der, angesichts der unergründlichen Angst, mutig ist. Der Teil von Dir, der sich keine Ausreden, Kleingeistigkeit und Schwachsinn gefallen lässt. Rufe diesen Teil von Dir zum Handeln – rufe diesen Teil von Dir auf, sich zu dem zu bekennen, wofür Du BESTIMMT wurdest.

Ich sage immer, es ist das, was Du privat tust, wofür Du in der Öffentlichkeit belohnt wirst. Jetzt ist Deine eigene Zeit, diess ist Deine Zeit für Training und Üben, um Dich auf das vorzubereiten, was vor Dir liegt. Wenn Dein Gesundheitszustand weniger gut ist, als du es Dir wünschst, konzentriere Dich darauf, das zu verbessern. Wenn Deine Beziehung stagniert oder sich abgekühlt hat, nutze diese Zeit, um Dich wieder mit Deinem Partner zu verbinden. Unternehmer und Selbstständige, setzt Euch hin und nehmt Euch die Zeit, an Euren Unternehmen zu arbeiten, eine Strategie zu entwickeln und Euch das Unternehmen vorzustellen, das Ihr werden müsst, um in der zukünftigen neuen Umgebung erfolgreich zu sein. Entwickelt Euer Konzept. Plant. Lernt. Wachst.

Denn ich garantiere Dir, dass der Winter zu Ende geht, und wenn er zu Ende geht, wirst Du allen anderen, die diese Zeit nicht so effizient genutzt haben wie Du, so weit voraus sein, dass es sich anfühlt, als wärest Du meilenweit voraus. Du wirst Deine Kollegen und Konkurrenten hinter Dir lassen. Du wirst Dein Leben auf die nächste Stufe gebracht haben.

Egal was Du machst – ich bin für Dich da. Diejenigen, die mich kennen, die eine meiner alle Sinne umfassenden Veranstaltungen besucht haben, wissen, dass ich mich voll einsetze und alles gebe, was ich habe, weil ich hier bin, um zu dienen. Ich diene denjenigen, die mehr wollen, die bei sich selbst sind, die nicht nachlassen, die sich Erwartungen und Beschränkungen widersetzen. Ich werde Dir helfen, Dein Leben zu erschaffen, zu erneuern und zu einem noch größeren Meisterwerk zu gestalten.

In der Zwischenzeit habe ich mein Team aufgefordert – so wie ich Dich bei meinen Veranstaltungen herausfordere -, diese Zeit zu nutzen, um einen massiven Mehrwert zu schaffen und Dir möglichst viele flexible Optionen für ein kontinuierliches Wachstum zu bieten. Wir liefern Dir Durchbrüche, und diese sind jederzeit und überall möglich. Egal, wo Du auf der Welt bist, egal, wieviel Zeit Du hast oder nicht hast, Du kannst an Dir selbst arbeiten. Sieh hier, wie sie Dir in dieser Zeit einen Mehrwert bieten können.

Und vergiss nicht: Es ist an der Zeit, Dich Deiner Macht bewusst zu werden und Dich selbst und alle um Dich herum daran zu erinnern, dass die menschliche Rasse widerstandsfähig, flexibel und stark ist, jenseits aller Vorstellungskraft. Führe, folge nicht. Entdecke Wege, um zu erneuern, aufzubauen und anderen, die vielleicht nicht über den Winter hinaus sehen, zu geben und diese zu unterstützen. Führe mit der Bestimmung unseres Wesens, dass Glaube und Gewissheit, unser natürliches Geburtsrecht und unsere Fähigkeiten erweckt werden können. Diese Fähigkeit kann aktiviert werden, also lebe danach und gib es an jeden in Deiner Umgebung weiter. Dann können wir jedes Problem lösen, mit dem wir konfrontiert sind. Die Menschheit hat es immer getan und wird es immer tun.

Lebe also stark. Lebe mit Glauben. Lebe mit Leidenschaft. Und Gott segne Dich.

Tony Robbins

Dem möchte ich nur hinzufügen: Genau so geht grenzenloses Leben!

Was meinst Du zu dieser Nachricht? Schreibe es mir bitte in den Kommentaren. Wenn Du auch noch einen Beitrag lesen möchtest, den ich verfasst habe, habe ich hier einen Vorschlag:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    lectus facilisis mattis accumsan ultricies commodo ipsum Donec massa Praesent