Querdenken – eine neue Behinderung

Grenzenlos leben hat mit „Querdenken“ nur eines gemeinsam: NICHTS.

Ihr könnt meine Videos zu diesem Thema auf dem YouTube Kanal Grenzenlos Leben finden, wo ich gerade zum Zusammenhang von grenzenlosem Leben und klarem Denken Verschiedenes gesagt habe.

„Querdenken“ sagt schon vom Wort her alles. Sprache verrät so viel! Denken, das „quer“ geht, ist nicht klar. Es ist nicht zielgerichtet. Es geht nicht nach vorn. Es geht quer. Es lähmt. Es verhindert, Es verblödet. Und genau dies ist beabsichtigt.

Nachdem die neue Partei „Widerstand 2020“ schnell und krachend scheiterte – und das ist gut so, denn grenzenloses Leben braucht alles, bloss keine Parteien – haben sich die dort versammelten Gestalten recht schnell bei den „Querdenkern“ wieder gefunden. Von Ballweg bis Schiffmann, von Haintz bis Ludwig, eines verbindet sie alle. Sie haben die C-Mikrobe als chancenreichen Markt entdeckt.

Ich war schon mehr als skeptisch bei dem dubiosen „Anschlag“ auf Ballwegs Equipment, der darüber hinaus eine schillernde Gestalt ist. Basierend auf seiner kleinen Firma, die Rentner an Unternehmen vermittelt und anscheinend noch kleinere Softwareprojekte umsetzt, ist er wie Phönix aus der Asche in der Lage Grossveranstaltungen in anderen Städten umzusetzen? Geht’s noch? Und nachher ziehe ich mir dann meine Hose auch noch mit der Kneifzange an …

Querdenken ist in meinen Augen eine False Flag Opposition, die bewusst den Protest in Deutschland und anderswo in eine systemkonforme Richtung lenken soll und schon sehr erfolgreich lenkt. Mit Stuhlkreis, Esoterik und Zusammenarbeit mit dem System hat noch niemand eine Revolution geschafft – und um nichts anderes geht es derzeit. Denn die Parteiendiktatur in Deutschland mit der Einheitspartei CDU-SPD-Grüne-FDP-Linke wird nicht freiwillig die Fleischtöpfe verlassen.

Die Parteiendiktatur weiss und hat erkannt, dass es drei sehr gefährliche Artikel im Grundgesetz gibt, die ihr Ende klar definieren. Um dies zu verhindern, wurde die Hygienediktatur errichtet.

Am gefährlichsten für die Parteiendiktatur ist der Artikel 20 (4) Grundgesetz,

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Der Artikel 20 (4) schreit seit März nach Ausfüllung durch die Deutschen. Da dort aber niemand grenzenlos leben will, machte man erst einmal fröhlich in der Hygienediktatur mit. Das Erwachen kleiner Anteile der Bevölkerung wurde von den neuen Diktatoren dann aber doch schnell wahrgenommen, Widerstand 2020 (eine Partei!!!) und Querdenken waren schnell installiert.

Denn solche Placebos halten den Michel doch super vom Lesen des Grundgesetzes ab! So liest Michel erst gar nicht Artikel 133:

Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

Richtig gelesen. Das steht im Grundgesetz. Die BRD ist nichts anderes als ein Konstrukt des Überganges. das die Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes übernehmen durfte. Das Grundgesetz begründete den Übergang vom Wirtschaftsrat des Vereinigten Wirtschaftsgebietes auf die neuen Strukturen der BRD. Hierdurch entstand kein Staat und das Grundgesetz ist schon gar keine Verfassung. Denn auch das ist klar im Artikel 146 des Grundgesetzes geregelt:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Und für genau diese Verfassung braucht das deutsche Volk sehr viele Dinge, aber eines garantiert nicht: Parteien. Denn diese haben klar und eindeutig bewiesen, dass sie unfähig sind, Deutschland auf diesem Weg zu helfen. Allen voran Helmut Kohl, der das Land mit dem 2+4-Vertrag regelrecht bestraft hat.

Diese Fakten kann man natürlich wunderbar mit den Querdenken-Love-Parades konterkarieren. Querdenken sperrt die Menschen nur weiter ein und verhindert grenzenloses Leben.

Dies habe ich seit gestern an zwei anderen Stellen sehr schön dokumentiert erhalten. Mario Buchner, Vater von 2 Kindern, bringt das Problem des „Querdenkens“ perfekt auf den Punkt:

Ein mir nicht bekannter Autor hat es ebenfalls perfekt auf den Punkt gebracht:

Was war das gestern eigentlich in Berlin? Ich will jetzt einmal klar, gerade ausdenken und nicht querdenken.

Querdenken will ein System und eine Regierung stürzen auf friedlichem Wege. Dazu bittet Querdenken genau dieses Regime EINEN Tag demonstrieren zu dürfen und verhandelt sogar noch die Auflagen für die Demonstration aus. Das ist schon der erste paradoxe Punkt. Die Regierungen machen 365 Tage im Jahr was sie wollen, und Querdenken gibt sich die Blöße und bittet um Erlaubnis und Auflagen für einen einzigen Tag – genau von dem Regime, das sie stürzen wollen. Wenn ich Merkel wäre, würde ich mich kaputt lachen.

Der zweite paradoxe Punkt: Ständig sprechen die, dass Deutschland ein souveräner Staat werden müsse und einen Friedensvertrag brauche, beziehen sich aber im gleichen Schritt auf das Grundgesetz eines Staates, den es in der Form gar nicht gibt. Witzig oder?

Der dritte paradoxe Punkt: Die Bilder, als ein paar hundert Leute plötzlich zum Reichstag vordringen konnten, gingen um die ganze Welt viral (unabhängig davon, ob diese Situation gewollt oder ungewollt war). Genau von diesen historisch wichtigen Bildern nimmt Querdenken Abstand und entgegnet, dass sie damit nichts zu tun hätten. Sie seien eine friedliche Friedensbewegung. Ist das nicht eigenartig? Gewalt kam nur von der Polizei lt. Livestreams.

Nun zum größten paradoxen Punkt: Wenn man ein System stürzen will – baut man dann zig Bühnen auf, spielt lustige Technomusik und hält ein paar oberflächige Reden zur Spritze und dem Läppchen vor dem Mund? Lässt man da 1-2 Millionen Menschen kreuz und quer ein bisschen Party machen im Hippie-Style vermischt mit ein bisschen Loveparade?

Also, wenn ich etwas verändern möchte, würde ich eine Struktur vorgeben und wenn ich das Ziel Friedensvertrag hätte, würde ich mit 1-2 Millionen zu den jeweiligen Institutionen spazieren gehen.

Ich frage mich ganz ehrlich… Was war der Sinn und das Outcome der gestrigen Partymeile in Berlin? Geht es nur um ein paar Bilder, die cool aussehen, oder ist das ein Ersatz für Festivals in Zeiten von Corona?

Wenn man sich die Livestreams so ansieht, sehe ich eigentlich nur tausende Menschen, die vielleicht gerade etwas wach werden und noch etwas orientierungslos sind. Ich glaube, dieses Gefühl kennt jeder. Und damit sie ja noch halb schläfrig beiben, lenken wir diese etwas mit Party und Musik ab. Das funktioniert ja fast immer, speziell nach der langen Zeit an Party Entzug. Wenn ich Merkel wäre, würde ich mich kaputt lachen!

Was würde sein, wenn dieses Querdenken wieder nur ein Ablenkungsmanöver ist? Wer finanziert denn das alles? Fürs Spazieren gehen oder System verweigern muss man keinen Cent in die Hand nehmen. Dazu muss man nur den Menschen bewusst machen, was in dieser Welt alles so passiert, und dann geht es vom Durchdenken und Vorausdenken zielstrebig gemeinsam und schnell zum Ziel.

Die gestrige Loveparade diente nur dazu, das Bewusstsein der Menschen niedrig zu halten.

Schaut doch mal in die Welt: Musk will Micro-Chips, die mit dem Smartphone verbunden werden, in die Gehirne der Menschen einpflanzen (gestern ORF) und 5G wird gerade fächendeckend im rasanten Tempo ausgebaut. Und 5G ist wissenschaftlich aus gesundheitlicher Sicht NICHT begleitet worden. Das ist elektromagnetische Strahlung im Hoch-Frequenz Bereich. Niemand kennt die Langzeitfolgen. Aber mit dem hat wohl keiner ein Problem – Strahlen sind ja durchsichtig und was man nicht sieht, glaubt man auch nicht.
Genau in diesem Moment passieren auf dieser Welt riesige satanistische Experimente und Pläne und ihr geht ein bisschen Abfeiern auf eine Loveparade, diskutiert über eine Spritze und dem Läppchen vor dem Mund. Diese Punkte sind auch schlimm, aber ich denke, unsere kleinsten Probleme
.

Dieses ganze COVID Zeug ist doch nur Ablenkung. Viele arrangieren sich damit, manche rebellieren wegen dem großen Ego und wer denkt wirklich alle Puzzleteile durch? Wer?

Fragen über Fragen…

Ich würde anfangen klar zu denken. Die Spaltung einer Gesellschaft funktioniert doch auch prima, wenn man beide Spaltungsgruppen füttern würde, oder etwa nicht? Wenn ich gegen ein System friedlich rebellieren möchte, würde ich damit beginnen, das System zu verweigern und mir Alternativen im Alltag suchen. Aber zugegeben ist das auch der anstrengende und harte Weg. Da ist es auf einer Loveparade durch Berlin einiges actionreicher und lustiger. Das ist Entertainment.

Querdenken stinkt für mich von oben bis unten.

Ich würde raten in die Tiefe zu denken und nicht in die Quere. Querdenken blockiert doch nur.

Genau so ist es. Querdenken ist die neue Behinderung der bunten Multikulti-Gesellschaft, die false-flag Attacke auf den Widerstand und grenzenloses Leben.

Aufwachen, Schlafschafe 2.0!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    leo. adipiscing velit, ipsum Nullam ante. Sed libero Praesent quis, ipsum sem,