Wenn Probleme keine Probleme sind

Vielleicht sagst Du jetzt: „Was für ein Blödsinn! Wenn es ein Problem gibt, ist es ein Problem.“ Da liegst Du falsch.

Ajahn Brahm bringt den Sachverhalt in seinem Buch ‚Die Kuh, die weinte‘ sehr schön auf den Punkt am Beispiel des britischen Premierministers Harold Macmillan, der dies seinerzeit sehr schön verdeutlichte.

Macmillan wurde von einem Reporter gefragt: „Primeminister, was meinen Sie zu dem aktuellen Problem im Nahen Osten?“ Macmillan antwortete: „Welches Problem?“ Der Reporter bekräftigte: „Primeminister, die aktuellen Probleme im Nahen Osten, die gefährlichen Spannungen.“ Macmillan antwortete: „Es gibt kein Problem!“ Der völlig überraschte Reporter erwiderte: „Primeminister, wie kommen Sie denn auf diese Idee?“ Macmillan antwortete ihm: „Es gibt keine Lösung. Und wenn es keine Lösung gibt, gibt es auch kein Problem!“

Vielleicht bist Du jetzt überrascht und hältst dies für falsch, ähnlich wie die Problemdefinition auf Wikipedia. Wenn Du es für falsch hältst, denke bitte noch einmal ganz genau nach. Hast Du schon einmal über Probleme nachgedacht, für die Du keine Lösung hattest? Ich bin mir sicher, dass Du dies getan hast, eigentlich jeder hat dies schon einmal getan.

Wie oft hast Du schon Dir die Frage gestellt: „Warum hat der oder die mich blöd angesehen?“ „Was wäre gewesen, wenn ich dies oder das in dieser Situation getan hätte?“ „Wer hat mich in diese Situation gebracht?“ „Was passiert mir, wenn im Nahen Osten Krieg ausbricht?“ Du kannst vielleicht viele solcher Fragen ergänzen.

Die Antworten auf diese Fragen sind sehr einfach. Du wirst meistens nie erfahren, warum Dich irgendwer blöd angesehen hat, Du wirst nie erfahren, was passiert wäre, wenn Du in der Vergangenheit anders gehandelt hättest, Du wirst meistens nie erfahren, wer Dich in eine unangenehme Situation gebracht hat (außer Du guckst in den Spiegel!) und Du wirst auch nicht erfahren wie ein möglicher Krieg im Nahen Osten sich auf Dich auswirken würde.

All dies sind Probleme, die für Dich keine Probleme sind, denn Du kannst nicht für eines dieser „Probleme“ eine richtige und logische Lösung finden. Also – warum verschwendest Du Deine Zeit damit? Wer die falschen Fragen an das Leben stellt, erhält falsche oder noch häufiger gar keine Antworten. Du wirst mit diesen falschen Fragen niemals Deine Grenzen kennenlernen und kannst mit diesem Denken auch niemals auf den Weg zu grenzenlosem Leben aufbrechen – garantiert.

Was vereint Menschen, die Probleme finden und haben, die keine Probleme sind? Sie leben nicht heute, hier und jetzt sondern im Gestern oder im Morgen. Viele bedeutende Dichter und Denker haben die Menschen auf diesen Fehler aufmerksam gemacht, doch viele Menschen haben diese grundlegende Erkenntnis des Lebens nie verstanden:

Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment. Buddha

Lass das Vergangene vergangen sein. Johann Wolfgang Goethe

Wir alle leben vom Vergangenen und gehen am Vergangenen zugrunde. Johann Wolfgang Goethe

Lassen Sie Vergangenes vergangen sein. Sägen Sie kein Sägemehl. Es ist schon gesägt! Dale Carnegie

Morgen können wir’s nicht mehr, / Darum laßt uns heute leben. Friedrich Johann Christoph Schiller

Glaube mir, es zeugt nicht von Weisheit zu sagen: Ich werde leben. Allzu spät ist es, morgen zu leben: Lebe heute! Marcus Valerias Martial

In der Gegenwart leben, das heißt in der Gegenwart auf die beste Weise handeln, ist Weisheit. Graf Leo Nikolajewitsch Tolstoi

Genau genommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart; die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben. Jonathan Swift

Du wirst Deine Grenzen nie finden, wenn Du über Probleme nachdenkst, die Du nicht lösen kannst. Ganz besonders wirst Du Deine Grenzen nicht finden, wenn Deine Gedanken in der Vergangenheit verharren. Und Du wirst Deine Grenzen nicht finden, wenn Deine Gedanken ziellos in die Zukunft schweifen.

Du kannst und wirst Deine Grenzen finden, erleben und überwinden, wenn Du jeden Tag aufs Neue in Deiner Gegenwart lebst und ankommst. Und nicht nur das. Das Leben in der Gegenwart hilft Dir zu einer viel besseren Lebensqualität, Du blockierst Dein Denken nämlich nicht mit Problemen, die nicht einen Gedanken wert sind. So machst Du Dich auf den Weg grenzenlos zu leben. Versprochen!

Was meinst Du dazu? Schreibe es mir bitte in den Kommentaren.

Der Zusammenhang von Zielen und Grenzen verdeutlicht Dir auch das hier diskutierte Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ut commodo diam ante. dapibus ut tempus