My Way or No Way – Für Deine Freiheit

Grenzenlos leben ohne Freiheit ist unmöglich. Aber die Freiheit wird den Menschen weltweit eingeschränkt und genommen – im Namen einer Mikrobe, die ungefährlicher als ein Schnupfen ist und auf der Basis eines nicht validierten Tests von einem hochkorrupten Professor.

Für genau solche Fälle wurde der Artikel 20 (4) ins Grundgesetz geschrieben, der dem Bürger für genau diese Situation das Recht gibt, Widerstand zu leisten. In Zeiten wie diesen wird das Recht zur Pflicht, doch das versteht in Deutschland kaum jemand.

Statt wirksamen Widerstand zu leisten, laufen die Menschen einer vom System gesteuerten Querdenken-Bewegung hinterher (das Wort Querdenken drückt schon das gesamte Ausmass des Schwachsinnes aus), was den Widerstand im Sinne der Unterdrücker ins Leere laufen läßt. Querdenken ist die False-Flag des Systems, der finale Angriff auf echten Widerstand.

Wer wirklich Widerstand leisten will, folgt bitte dem hier beschriebenen Drehbuch:

Fangt an, Strafanzeigen zu stellen. Quasi am Fliessband! Von Söder bis zum lokalen Landrat, vom Ladenbesitzer bis zum Busfahrer. Und ganz besonders natürlich Polizisten, die diesen Terror erst ermöglichen.Und nicht nur Du, auch Dein Mann und auch Deine Kinder sind dazu berechtigt. So könnt Ihr schon einmal jeden Systemling mit einigen Anzeigen überziehen. Und diese Anzeigen könnt Ihr bei allen deutschen Staatsanwaltschaften stellen, natürlich auch bei jeder Polizeidienststelle.Hier die Liste der Staatsanwaltschaften der aktuellen DDR.

Alle Polizeibehörden eines Bundeslandes findest Du beim Bundesland. Für Bayern z.B. hier. Für NRW z.B. hier.

Um Missverständnisse zu vermeiden: Du darfst Dir natürlich nichts Falsches ausdenken, das wäre nicht anständig und falsche Verdächtigung. Aber wenn Söder einem Kind erzählt, dass die Eltern oder Oma und Opa wegen ihm sterben müssen, darfst Du das natürlich anzeigen. Und wenn Du auf YouTube eine Polizisten siehst und sein Verhalten nicht rechtsstaatlich findest, darfst Du ihn natürlich anzeigen, indem Du die Anzeige gegen seine Rückennummer stellst.

Da das System erfahrungsgemäß Wochen braucht, um das zu bearbeiten, sollte man dem System natürlich auch mitteilen, dass man mit der Bearbeitungsgeschwindigkeit nicht einverstanden ist. Dies erfolgt am besten per Fax. Es macht Behörden große Freude, wenn sie in Faxen ersaufen. Ich habe gute Erfahrungen mit Behörden gemacht, denen ich dasselbe Fax 10x oder häufiger geschickt habe. Dies dann natürlich jeden Tag und für jedes Familienmitglied. Faxen kostet bei einer Flatrate nichts extra! 🙂 Wer kein Fax hat, kann sich ggf. einmal bei Sipgate umschauen.

Aber Ihr dürft natürlich auch die Email nicht vergessen. Erstelle Dir einen Emailverteiler mit allen Email-Adressen aller Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden. Wenn Du diesen hast, kannst Du jede Anzeige auf Knopfdruck an alle Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden in Deutschland versenden. Eine Sekunde für viele hundert Anzeigen! Und natürlich versendest Du auch die Mahnungen per Email! Bei Emails solltest Du regelmäßig die Absender-Email ändern, dann kannst Du nur schwer blockiert werden.

Ohne Dich anzustrengen, kannst Du pro Woche hunderte Strafanzeigen raushauen, zum Beispiel ganz gezielt gegen Schuldirektoren, die Kinder mit Masken quälen. Mir fallen noch dutzende Systemlinge ein, die eine Anzeige verdienen. Nein, nicht eine, Hunderte! Ganz besonders aber die Polizei, ohne die der Terror nicht funktionieren würde.

Wenn Du ein wenig Übung entwickelst, kannst Du folgenden Workflow mit wenig Zeitaufwand umsetzen: – Täglich 10 Strafanzeigen für die Familie. Bei 4 Personen sind das 40 Anzeigen, also 1.200 Anzeigen im Monat (Der Text kann immer gleichlautend sein, wie ein Formbrief).

Dein Fax glüht von da an jeden Tag. Du mahnst täglich die Bearbeitung jeder Anzeige vorsichtshalber 10x an. Das sind 300 Mahnungen pro Monat pro Anzeige, für alle 1.200 Anzeigen sind das 360.000 Nachrichten im Monat. Das Faxen sollte mit unterdrückter Rufnummer erfolgen, dann kann Dich der Empfänger nicht blockieren.

Wenn Du dann schließlich mal den Einstellungsbescheid der Staatsanwaltschaft erhältst, legst Du selbstverständlich umgehend Widerspruch ein. Und das Ganze beginnt erneut!

Und all dies natürlich auch per Email!

Falls Du jetzt sagst, dass dabei nichts rauskommt, hast Du Recht im Sinne von der Erwartung, dass dieser Staat diese Straftaten nicht verfolgen will. Aber das macht nichts. Sinn und Zweck dieser Aktion ist ziviler Ungehorsam und den Staat komplett lahmzulegen.

Stell Dir vor, das machen 10 Leute, dann sind es 3,6 Millionen Nachrichten. Bei 100 Leuten 36 Millionen und bei 1000 Leuten 360 Millionen oder 1,2 Millionen am Tag. Das geht natürlich auch hervorragend mit Nachfragen und Beschwerden beim Ordnungsamt, beim Gesundheitsamt und beim Finanzamt.

Man könnte die Aktion nennen: Wir ersaufen die Plandemie in Papier!

Wenn das nur 100.000 Menschen konsequent machen, sprechen wir von 36 Milliarden Faxen im Monat oder 1,2 Milliarden am Tag. Das hält diese Diktatur keine Woche aus. Und man kann ALLE Behörden und öffentlichen Bereiche hiermit sehr schnell komplett lahmlegen! Ganz besonders auch Bundestag und Landtage. Deren Leitungen müssen jeden Tag unter der Fax- und Emaillast an Grenzen stoßen!

Verbietet den Kindern Hausaufgaben, solange Maulkörbe getragen werden müssen.

Legt gegen jeden Bescheid des Staates Widerspruch ein.

Zieht vor Gericht wegen Lappalien (Widerspruch gegen Parkticket usw.)

Fotografiert jeden, der Euch drangsaliert.

Legt die öffentliche Verwaltung komplett lahm, denn ohne diese sind die Diktatoren am Ende.

Zahlt natürlich keinen Rundfunkbeitrag.

Überweist gezielt falsche Beträge bei ALLEM, was an den Staat gezahlt werden muss. Das kann kein System lange verarbeiten.

Moniert die Lesbarkeit von Bescheiden und fordert neue an.

Seid kreativ! Nichts von alledem ist illegal. Aber alles zusammen lässt einen Staat innerhalb weniger Wochen komplett kollabieren. Und das muss jetzt sein – das ist ziviler Widerstand im Sinne von Artikel 20(4) Grundgesetz. Das System muss (leider) einmal komplett zerstört werden, sonst wird es fürchterlich für das Land!

Verschwende nicht Deine Zeit mit den Querdenken-Spinnern, der Opposition des Systems. Widerstand meldet man nicht an, Widerstand leistet man. Und das kann jeder für sich und sehr wirkungsvoll! Jeden Tag! Ununterbrochen, bis die Hygienediktatur zusammengebrochen ist und die Verantwortlichen vor Gericht stehen!

Viel Erfolg wünsche ich allen, die ernsthaft Widerstand leisten wollen!

PS: Dies ist meine persönliche Meinung, was jetzt als Widerstand für das Grundgesetz gemäß Artikel 20(4) getan werden sollte. Es stellt keine Rechtsberatung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

elementum dapibus vulputate, efficitur. sem, eget ultricies tempus Lorem