Glück braucht positives Denken

Immer wieder erlebe ich Situationen, die mir zeigen, wie stark das Unterbewusstsein Dein Handeln und Tun beeinflusst. Ich war für eine Woche in Deutschland und während dieser Zeit sind Beiträge zum Thema Neid, Dankbarkeit, Wenn … Dann … und heute zu positivem Denken entstanden. Dies ist kein Zufall, denn Dein Sein beeinflusst – ob Du es willst oder nicht – Dein Unterbewusstsein. Nirgendwo auf der Welt gucke ich in so viele traurige, erschöpfte und leere Gesichter wie in Deutschland, denn Glück braucht positives Denken. Und positives Denken ist in Deutschland leider nicht weit verbreitet.

Die aktuelle, völlig aus dem Ruder gelaufen Coronavirus-Diskussion zeigt, dass die Menschen in Deutschland geradezu glücklich sind und aufblühen, wenn es Probleme gibt. Diese Diskussionen gibt es auch zum Teil in den USA, aber die Reaktion der Menschen auf die Panikbeschallung von Medien ist hier komplett anders. Ein Artikel der hiesigen Lokalzeitung, der irgendeinen Blödsinn zum Corona-Thema behandelte, wurde von 25 Menschen zerrissen: Tenor: Hört auf mit der Panikmache!

Deutschland ist leider schon lange nicht mehr das Land der Dichter und Denker, sondern das Land der Problemfinder, Nörgler und Neider. Schade!

Das Mindset vieler Deutscher ist grundsätzlich negativ. An Allem und Jedem wird das Problem gesehen. Länger arbeiten, damit die junge Generation entlastet wird? Ja klar, aber ich doch nicht. Helfen, Freiwilligendienste wie Feuerwehr, für Andere da sein? Ja, das gibt es, aber viel zu wenig. Freiwillige Feuerwehren müssen schließen, landauf, landab.

Wie Du weisst, lebe ich in den USA. Hier ist Volunteering und Spenden Teil des Lebens von fast jedem Menschen. Man tritt für einander ein, man hilft sich, man unterstützt diejenigen, die es nötig haben.

Woher kommt der Unterschied?

Der ganz einfache Unterschied ist, dass Amerikaner viel positiver denken als Deutsche. Der Amerikaner sagt: „I can make it“. Der Deutsche fragt: „Wieso ich?“. In Amerika erwarten die Menschen vom Staat fast nichts, in Deutschland hingegen alles.

Selbstvertrauen, positives Denken und der Glaube an sich selbst sind in Deutschland leider in den letzten 75 Jahren kontinuierlich unter die Räder gekommen. Wenn in Deutschland ein Startup scheitert und in die Insolvenz gerät, sagen viele „Das habe ich doch gleich gewusst!“ und der gescheiterte Unternehmer wird stigmatisiert. Derselbe Sachverhalt wird in Amerika mit „No problem, let’s start over!“ beantwortet.

Was ist das wirkliche Problem?

Wer sich auf andere verlässt, und nur die Probleme sieht, die ihm das Leben bereitet, kommt niemals ins Handeln. Warum auch? Die Chance oder Lösung ist doch nicht garantiert! In Deutschland werden Probleme selten als Chancen gesehen, was sie einzig und allein sind.

Die kollektive Problemvermeidung und weitverbreitete Mutlosigkeit entwickelt sich für Deutschland immer mehr zur Wurzel aller Probleme. Nur wenige in Deutschland erkennen, das es längst Zeit ist, umzukehren und in die Erfolgsspur zurückzufinden. Deutschland schiesst sich seit Jahren selbst in die Knie, von der Energiewende bis zur Zerstörung der Autoindustrie, vom flächendeckend desolaten Internet bis zur Biotechnologie.

Leadership und Erfolg wird diskreditiert, Sozialsysteme und überbordender Staat werden protegiert. Deutschland braucht dringend sehr viel mehr positives Denken in allen Bereichen des Lebens.

Dein positives Denken ist der Treibstoff für Wachstum, für Glück, für Erfolg, für Liebe und für Dankbarkeit. Diese Eigenschaften kann jeder Mensch in seinem Leben integrieren und anderen Menschen vorleben. Hierbei gibt es keine Beschränkung. Es gibt nicht zu viel, es gibt nicht zu früh! Es gibt nur zu spät! Und für positives Denken als gesellschaftliche Haltung, als Mindset des Landes, ist es mittlerweile 5 nach 12.

Positives Denken ist eine der Grundvoraussetzungen für grenzenloses Leben. Glücklich sein will jeder Mensch, auch wenn er nur Probleme findet und derzeit noch weit entfernt vom Glück ist. Positives Denken lernt man dadurch, dass man lernt, seine Grenzen zu finden, zu entdecken, zu entfernen und loszulassen. Basis hierfür ist der FEEL-Prozess von FEELution, den jeder lernen kann. Auch Du!

Wenn Du meinst, dass auch Du mehr Glück durch positives Denken in Dein Leben bringen kannst und solltest, registriere Dich jetzt schon für FEELution. FEELution wird auch Dein Leben verändern. Zu einem glücklichen, grenzenlosen Leben. Garantiert!

Was ist deine Meinung zu positivem Denken? Schreibe es mir bitte in den Kommentaren. Passend zum Thema ist auch dieser Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ut quis, tempus dictum Lorem Sed vel, efficitur.