Jede Regel ohne Ausnahme!

Du kennst sicher das Sprichwort „Keine Regel ohne Ausnahme“. Was sagt nun aber „Jede Regel ohne Ausnahme?“ Erfolg fällt nicht vom Himmel. Jeder Mensch, der Dir etwas anderes erzählt, war oder ist nicht erfolgreich.

Erfolg hat viele Komponenten und die Kombination dieser Komponenten in individueller Weise ergibt individuell und einzigartig den Erfolg jedes Menschen und jeder Situation.

Du brauchst einen klaren Fokus. Du brauchst eine klare Message. Ausstrahlung und Kommunikationstalent können ebenfalls wichtig sein. Du musst die Zielgruppe und den Markt kennen und Du musst das richtige Marketing für dieses Segment beherrschen. Du musst die nötigen Mittel und Ressourcen bereitstellen und Du musst bereit sein, Dich mit Menschen, Gruppen und Ressourcen zu vernetzen. Diese Komponenten sind ein Ausschnitt der Komponenten, die Erfolg bedingen. Es gibt weit mehr, doch dazu mehr in einem anderen Beitrag.

Es ist egal, welcher Komponentenmix für den Erfolg eines Projektes notwendig ist. Die alles entscheidende Frage ist immer: Warum scheitern manche Projekte und warum sind andere Projekte erfolgreich bei nahezu gleichen Voraussetzungen? Die Antwort hierauf ist sehr einfach.

Fleiss und Routine machen den Unterschied!

Die Bedeutung von Fleiss leuchtet den meisten Menschen in aller Regel von selbst ein. Wer mehr Hartnäckigkeit, Konsequenz und Zeit in ein Projekt investiert, hat automatisch eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit.

Was ist aber die Bedeutung von Routine für Erfolg?

An dieser Stelle gewinnt der Satz „Jede Regel ohne Ausnahme“ seine Bedeutung. Das bekannte Sprichwort „Keine Regel ohne Ausnahme“ ist für den menschlichen Geist gefährlich, denn es erlaubt Bequemlichkeit, den Verlust der Fokussierung und permanente Selbstentschuldigungen.

Kennst du das?

  • Jetzt ist es zu spät.
  • Das kann ich morgen machen.
  • Ich gönne mir mal eine Ausnahme.
  • Andere sehen das auch nicht so eng.
  • Man muss auch mal locker sein.
  • Das ist mir zu konsequent.

Erfolgreiche nutzen diese Erklärungen und Ausreden nicht.

Warum sind Routine so wichtig für ein erfolgreiches Leben?

Der Mensch ist seit Urzeiten so disponiert, dass er Schwierigkeiten aus dem Weg geht. Dieses Verhaltensmuster ist sinnvoll vor einem Abgrund, in den man stürzen könnte oder bei einem Banküberfall, in den man verwickelt wird. Es ist aber keineswegs sinnvoll, es zum Maßstab des täglichen Handelns und des Alltags zu machen. Doch genau dies tut der Mensch unbewusst sein ganzes Leben lang.

Manch einer glaubt, dass er oder sie sich durch Selbstdisziplin dazu zwingen kann, seine Ziele einzuhalten und seine Projekte konsequent umzusetzen. Doch dies gelingt den wenigsten Menschen. Warum?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, er bevorzugt es immer Dinge so zu machen, wie er oder sie es schon immer tat. Insofern verfallen viele Menschen immer wieder, oft permanent in Selbstentschuldigungen wie die oben angeführten. Die Dinge zu verschieben oder nicht zu tun oder aufzuschieben ist für viele Menschen eine Gewohnheit.

Gewohnheiten sind nichts schlechtes – wenn man diese für sich und nicht gegen sich arbeiten läßt. Alles, was der Mensch ausreichend lange regelmäßig und immer wieder macht, verankert sich im Unterbewusstsein als Gewohnheit und wird zur Routine. Wichtig ist nur, dass man es täglich immer wieder macht, jeden Tag. Nach 3-4 Wochen, 21-30 Tagen (über den Zeitraum gehen die Meinungen auseinander) wird jedes wiederholte Verhalten zur Gewohnheit, wir machen es automatisch.

Genau deshalb kannst Du Dich mit Routinen in den Erfolg steuern. Nach einem Monat regelmäßiger Anwendung machst Du die Sache automatisch. Es stört Dein Unterbewusstsein, wenn Du die Sache nicht machst, insofern automatisierst Du Deinen Weg zum Erfolg.

Mache es Dir an einem einfachen Beispiel deutlich. Putzt Du jeden morgen Deine Zähne? Die meisten werden hierauf wohl mit „Ja“ antworten. Denkst Du jeden Tag neu darüber nach? Stellst Du es von Zeit zu Zeit infrage? Veränderst Du die Tätigkeit selbst gelegentlich oder regelmäßig? Die meisten werden diese Frage mit „Nein“ beantworten. Natürlich nicht. Es ist einfacher, bequemer und effizienter für jeden diese Routine beizubehalten. Sie wird unbewusst vom Unterbewusstsein gesteuert und belastet Dich nicht.

Dieses Prinzip kannst Du Dir für Dein gesamtes Leben zu eigen machen – beruflich und privat. Du entscheidest ganz einfach für Dich: „Jede Regel ohne Ausnahme!“. Der Erfolg Deiner Routinen wird Dich sehr positiv weiter entwickeln und vielleicht auch überraschen. Versprochen!

Ganz wichtig: Du musst einfach anfangen, nicht Dir vornehmen anzufangen. Fang an! Heute, nicht morgen!

Morgen schildere ich Dir einmal mögliche Gewohnheiten, die das Leben erleichtern und den Erfolg rasch steigern – ohne Kosten, ohne Aufwand, nur mit Disziplin. „Nur?“ fragst Du jetzt. Ja, „Nur“. Wenn Du nicht bereit bist, Disziplin zu investieren ist das Thema Erfolg für Dich das falsche Thema. Dann lebe weiter ohne Routinen und verändere nichts.

Was ist Deine Erfahrung mit Routinen? Schreibe es mir bitte in den Kommentaren. In diesem Zusammenhang auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

lectus luctus tempus ut ultricies elit. Nullam libero dolor Phasellus eleifend